IoT-Architektur für Metering & Monitoring Lösungen

Digitale Infrastruktur für smarte Unternehmens-Infrastruktur

Die Unternehmensinfrastruktur bestehend aus unterschiedlichen Standorttypen mit viele unterschiedlichen Zähler, Sensoren, Geräten, Anlagen und Automationslösungen, die unterschiedliche Schnittstellen und Datenübertragungsprotokolle haben und teilweise unzureichend dokumentiert wurden, weist eine hohe und teilweise unterschätzte Komplexität auf.

In den aktuellen IoT-Marketing- und Vertriebsbotschaften wird alles als einfach, unkompliziert und leicht zu implementieren beschrieben. Die Realität sieht aber anders aus.

Das Wissen über die Infrastruktur ist teilweise nur mehr in den Köpfen einiger wenigen, sehr erfahrenen Mitarbeiter vorhanden, die in die Planungs- und Entscheidungsprozesse zur selten in ausrechendem Maße eingebunden werden.

Die Konsequenz, die Realisierung von IoT-Metering- & Monitoring-Lösungen dauern länger, sind teurer als versprochen oder geplant und die Betriebsstabilität, Messgenauigkeit und Datenqualität niedriger als gewünscht.

IoT-Architektur

Um diese angesprochenen Komplexität in Griff zu bekommen empfehlen wir die Entwicklung einer IoT-Architektur und IoT-Standards um IoT Metering- und Monitoring-Lösungen effizient und kostengünstig zu realisieren und bei Neuprojekten die richtigen Anforderungen und Vorgaben festzulegen.

(c) 2020 BTM – IoT-Architektur für Metering & Monitoring-Lösungen

Die wichtigsten Aspekte der IoT-Architektur sind

  • Welche Schnittstellen müssen auf der Feldebene (Devices und Anlagen) berücksichtigt werden (SO, mBus, Modbus TCP, etc.)
  • Welche Netzwerkstandards müssen eingehalten werden (WAN, LAN, BUS-Systeme)
  • Auf welchen Servern mit welchen Betriebssystemen sollen die Anwendungen betrieben werden (Server/vServer, cloud/on premis, Linux, Windows, etc.)
  • Mit welchen Tools sollen die Systeme und Netzwerke gemanaged und ferngewartet werden (Icinga, Jasper, Device HQ, TTN/TTI,…)
  • Welche Schnittstellen zwischen Business IT und Infrastruktur IT sollen unterstütz werden (csv via FTP, SQL View, API, webHooks, Working-Tables,…)
  • Welche Datenschutz- und Datensicherheits-Maßnahmen müssen gesetzt werden
  • Welche Benutzer haben Besitzer- und Zugriffsrechte
  • Welche Standards für die Prozessautomation und Benutzerunterstützung (HMI) müssen berücksichtigt werden.

BTM hat die gesamte IoT-Kompetenzen im Geschäftsbereich BTM|IoT gebündelt und bieten Ihnen professionelle Unterstützung bei der Planung, Installation und Betrieb von IoT-Architekturen und unternehmensweiten Metering- & Monitoring-Lösungen.